Die Kornnatter(Pantherophis guttatus)

Die Kornnatter gehört zu den Kletternattern. Ihr eigentlicher Lebensraum ist in den USA. Er erstreckt sich vom östlichen Teil bis nach Florida.

Ihr Lebensraum sind Busch und Wälder. Dort findet sie reichlich Nahrung,die aus Mäusen, Echsen, Ratten und Vögeln besteht! In der Terrarienhaltung werden sie nur mit Mäusen oder kleinen Ratten gefüttert.

Die Kornnatter erreicht eine Länge von bis zu ca. 140 cm! Das Lebensalter beträgt ca. 20 Jahre!



Vor dem Erwerb einer Kornnatter oder eines anderen Reptils ist es jedoch zwingend erforderlich, sich im voraus genügend und richtig über die Haltungsparameter zu informieren!

Ausserdem sollte man sich bewusst sein, das Reptilien meist Mäuse, Ratten oder andere Tiere fressen.

Denn es soll dem Tier, das man erwerben möchte, an nichts fehlen!
Denn es gibt genügend Krankheiten bis zu Haltungsfehler, die man so im vorraus schon vermeiden kann!




Die Kornnatter sollte bei einer Temperatur von 24° bis 29° gehalten werden. Auf dem Sonnenplatz kann sie bis zu 32° betragen.
Nachts sollte die Temperatur auf 18° bis 22° abfallen.
Die Luftfeuchtigkeit ist Optimal zwischen 50% und 65% über Tag.
In der Nacht sollte sie aber nicht über 80% sein.
Denn es sind keine Tropischen Schlangen!

Ebenfalls ist es sehr wichtig, ihr genügend Verstecke, Klettermöglichkeiten und Ablageplätze zu bieten.

Wenn man sich für den Erwerb einer Kornnatter entschieden hat und sich nun diese holen möchte, sollte man sie besser bei einem privaten Hobbyzüchter kaufen.
Denn dort sind die Gefahren niedriger, sich eine kranke Natter zu holen.
In Zoogeschäften werden sie meist nur verkauft, kein genaues Hintergrundwissen und  oft miserable Zustände!

Dann sollte/ muss man eine Quarantäne abhalten.Die Zeit bis zu 6 Monaten, sollte/muss genutzt werden um die Kotproben auf Parasiten und auf Crytosporiden untersuchen zu lassen!
Hierzu ist am besten ein Glasterrarium zu benutzen.Denn sollten irgendwelche Krankheiten festgestellt werden, ist dieses am besten zu desinfizieren.
Nach der Quarantänezeit kann die Kornnatter in ihr Terrarium überführt werden.

Ein Terratium für eine ausgewachsene Kornnatter sollte mindestens 120x60x60 BxHxT
betragen.Jedoch empfehle ich in der Höhe mehr zu geben.
Das Terrarium sollte auch so gross sein, das sie sich einmal in ihrer Länge austrecken kann.
Um Energie/ Stromkosten zu sparen, ist ein Terrarium aus Holz z.B. OSB zu empfehlen.

Da die Schlangenhaut nicht mit wächst, Häuten sich die die Schlangen in gewissen Abständen.
Daher ist es wichtig eine gewisse Luftfeuchtigkeit in dem Terrarium zu haben.

                                 Wetbox           

Außerdem ist eine sogenannte Wetbox von Vorteil.Dazu nimmt man eine Plastikbox mit Deckel, macht in diesen ein Loch(so groß, das sie auch mit vollem Magen rein und raus kann). In den Plastikbehälter füllt man am besten Spanghummoos. Diesen macht man feucht, nicht  nass. Dann kommt der Deckel darauf und schon ist die Wetbox fertig. Es kann natürlich auch selbst gebastelt werden.
Außerdem dient sie als noch Versteck.

                                      Genetik


Die Kornnattern haben unzählige Farbvarianten.

Die drei Hauptfarben bestehen aus:
- Erythrin/Rot
- Xanthin/Gelb
- Melanin/Schwarz

Einer Schlange der keine dieser Farben fehlt,nennt man Classic/ Wildfarbene!

Fehlt einer Schlange einer dieser Farben, man kann die Farbe nicht sehen, setzt man ein A vor der fehlenden Farbe.
 
Bei einer, der das Schwarz fehlt ist diese dann eine A-melanistic(auch Amel genannt).

Fehlt das Rot, sezt man ein E davor.Sie wird damit zur A-Eryristic. Damit man dies besser aussprechen kann, setzte man ein -n- dazwischen und so wurde es dann eine Aneristic(auch Anery genannt).

Wenn das Gelb fehlt, nennt man diese eine A-Xantic.

Dann gibt es z.B die Snow, der sowohl das Rot und auch das Schwarz fehlen!
Diese ist Amelanistisch und ebenfalls auch Aneryristisch!

Dies ist eine Ursache der Genetik.
Eine sehr gute Informationsquelle ist hier :

www.kornnatter.de/gentut.html



Dies als eine kleine Einführung und Information!
Weiter möchte ich hier nicht darauf eingehen, da es genügend Foren, Internetinformationen und Bücher gibt!

Es ist auch ratsam, bevor man sich eine Schlange oder ein anderes Tier holt, sich in die Thematik einzulesen.Es gibt sehr gute Fachliteratur hierzu.
Ich hoffe das Ihnen die Informationen weiterhelfen konnten und gefallen haben.

 

                       Besuchen sie doch bitte auch mein Gästebuch.





                                                                            Home